Fortuna-Aktuell
 

Logabirum am Sonntag mit Generalprobe vor dem Ligastart
Mg am 22.09.2017 um 12:37 (UTC)
 Die S.O.-Medien Baskets Fortuna Logabirum testen am Sonntag zum letzten Mal ihre Form. Gegen die BSG Bremerhaven, Teilnehmer der 2. Regionalliga Staffel Nord, soll es die Generalprobe vor dem Ligastart am 8. Oktober gegen den TK Hannover geben. „Wir haben viel ausprobiert, gut gearbeitet. Nun werden wir sehen, wo wir stehen, denn auch Bremerhaven startet in der kommenden Woche in die Liga“, freut sich Trainer Alexander Meiborg auf eine echte Standortbestimmung. Um 18:30 Uhr sollen in der Friesenschule auch schon einmal die Abläufe für die kommende Saison getestet werden, was Rahmenprogramm und Organisatorisches angeht. „Die Auflagen sind da sehr streng“, weiß Meiborg, langjährig als Unparteiischer in der Liga im Einsatz. Zuschauer sind zu dem Spiel ausdrücklich willkommen.
 

Logabirumer Merlin Herges pfeift morgen beim Baskets-Day in Oldenburg
Mg am 22.09.2017 um 12:31 (UTC)
 Auf ostfrieslands hochklassigsten Basketball-Schiedsrichter wartet heute ein echtes Highlight. Merlin Herges von Fortuna Logabirum ist als Unparteiischer bei der Partie des Deutschen Basketball Vizemeisters EWE Baskets Oldenburg gegen den niederländischen Topclub SPM Shoeters Den Bosch im Einsatz. Das Spiel findet im Rahmen der Saisoneröffnung der EWE Baskets statt. Zusammen mit den Bundesliga-Schiedsrichtern Nebojsa Kovacevic und Dominik Bejaoui leitet der 27-Jährige die um 15:30 Uhr beginnende Partie als dritter Referee. Im vergangenen Jahr war die große EWE-Arena beim Baskets-Day, den auch viele ostfriesische Basketball-Fans besuchen, mit 6.000 Zuschauern ausverkauft. Die bis dato größte Kulisse hatte Herges, der ansonsten in der zweiten Bundesliga ProB zum Einsatz kommt, bei einem Spiel der ProB bei den Artland Dragons Quakenbrück, als knapp 3.000 Zuschauer in die Artland-Arena strömten.
 

62:45 - Logabirum III macht Traumstart perfekt
Mg am 22.09.2017 um 12:19 (UTC)
 Die dritte Mannschaft von Fortuna Logabirum hat den Traumstart in der Ostfrieslandliga perfekt gemacht. Nach dem Sieg in Emden gewannen die Leeraner im Derby gegen die Reserve von Oldersum dank eines starken Schlussviertels mit 62:45.
Das erste Viertel gehörte den Gästen, die mit einer tiefen Zonenverteidigung den Gästen das Leben schwer machte. Logabirum traf aus der Distanz nicht einen Wurf und der TVO konterte über Fastbreaks. Daher ging die 14:10-Gästeführung in Ordnung.
Im zweiten Viertel spielte Logabirum wesentlich variabler und setzte besonders zum Viertelende immer wieder die Center Klaus Sanders und Ingo Vaartmann ein, die in nur vier Minuten zusammen 11 Punkte erzielten. Die Gäste vergaben reihenweise Chancen und lagen zur Pause mit 21:29 hinten.
Nach dem Seitenwechsel kam Oldersum binnen weniger Minuten vor allem durch den starken Leon van Göns, der viele Schnellangriffe lief, wieder heran. Bei Fortuna traf einzig Marco Schopp noch, so dass das Spiel vor dem Schlussviertel mit 39:39 wieder ausgeglichen war.
Bis zur 33. Minute stand es 41:41, ehe Alexander Meiborg mit zwei erfolgreichen Dreiern infolge seine Mannschaft wieder mit 47:41 in Führung brachte. Es folgte ein weiterer 12:2-Lauf der Fortuna, der drei Minuten vor dem Ende für einen beruhigenden 59:43-Vorsprung sorgte, den die Hausherren sicher ins Ziel brachten und nun am nächsten Wochenende im Spitzenspiel beim TuS Aschendorf antreten müssen.
Logabirum III: L. Bockelmann (2 Punkte), Buss (4), Grest (2), Herges (5), Matthies (10/2 Dreier), Meiborg (6/2), Müttel (3/1), Sanders (10), Schopp (6), Schwegmann (6), Vaartmann (8/1).
 

70:45 - Lennart Weinbecker markiert in der U16 38 Punkte
Mg am 19.09.2017 um 06:28 (UTC)
 Startschwierigkeiten hatte die Spielgemeinschaft aus den Vereinen Fortuna Logabirum und dem PSV Leer beim Derbyauftakt in Holtrop nur im ersten Viertel. Mit 19:14 führten die Gastgeber nach zehn Minuten, ehe die von Rolf Sobczak trainierte Mannschaft besser ins Spiel kam. Kapitän Jonas Feikes gelang mit sechs Punkten infolge die Wende zu Beginn des zweiten Durchgangs. Fortan war der Gast überlegen und kam über den starken Lennart Weinbecker immer wieder zu wichtigen Rebounds und Punkten. Bis zur Halbzeit führten die Gäste mit 30:28.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Fortunen dann auch in der Verteidigung besser und ließen im ganzen Viertel nur sechs Punkte der Holtroper zu, so dass es mit einem 46:34-Vorsprung in den Schlussabschnitt ging. Hier hatten die Gastgeber nicht mehr viel zuzusetzen. Die Spielgemeinschaft aus Leer dominierte das Spiel nach Belieben und schloss nun auch ihre gut herausgespielten Chancen konsequenter ab, so dass am Ende ein ungefährdeter 70:45-Auftaktsieg stand.
Logabirum/PSV Leer: Niklas Berends, Enno Hanken, Jonas Feikes (26 Punkte), Leon Groenhoff (2), Tobias Schaldach (4), Lennart Weinbecker (38), Nils Schmeier.
 

35:82 - Logabirum IV zeigt sich in Papenburg schon deutlich verbessert
Mg am 18.09.2017 um 11:02 (UTC)
 Die vierte Mannschaft von Fortuna Logabirum zeigte sich im Gegensatz zu Pokal und erstem Ligaspiel schon stark verbessert. Beim Bezirksliga-Absteiger TV Papenburg unterlag die Mannschaft von Trainer Andre Pommer mit 35:82.
Nach dem ersten Viertel führten die Papenburger mit 18:6. Es folgte der stärkste Durchgang der Gäste, die sich insbesondere durch Lars Busker und Lennart Connemann zu Korberfolgen kamen. Mit einem 19:41-Rückstand ging es in die Kabine.
Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Leeraner dann etwas und Papenburg zog auf 51:19 weg. Doch auseinander fiel die Fortuna nicht. Sie stemmten sich gegen die Niederlage und lagen 25:58 vor dem Schlussviertel hinten. Hier hielt Logabirum bis zur 37. Minute ein 8:8, ehe die Kräfte merklich nachließen und Papenburg doch noch zum 82:35-Endstand erhöhen konnte.
Logabirum IV: Busker (11), Connemann (8), Deguenon, Timo Janssen (6), Matongo, Nolting (5), E. Schrader (3), Wienholz (2).
 

38:62 - U14 war im Ostfrieslanderby chancenlos
Mg am 18.09.2017 um 11:01 (UTC)
 Im Basketballderby der U14-Bezirksklasse Oldenburg/Ostfriesland zwischen dem Emder TV und Fortuna Logabirum gab es am Ende einen klaren Sieger. Die Emder Nachwuchsspieler setzte sich verdient mit 62:38 durch und feiern den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Logabirum hingegen hat zum zweiten Mal das Nachsehen. Dabei sah es zunächst gut aus für die Gäste, die nach sieben Minuten mit 8:6 vorne lagen. Mit einem 9:0-Lauf drehte Emden bis Viertelende die Partie und führte nach dem ersten Viertel 18:8.
Auch das zweite Viertel ging klar an den ETV, der körperlich überlegen war und auch die besseren Einzelspieler stellte. Dennoch hielten die Logabirumer deutlich besser dagegen, als zuletzt gegen den Oldenburger TB und lagen zur Pause 14:33 hinten.
Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel sieben Minuten ausgeglichen, ehe Emden mit einem weiteren 10:0-Lauf zum 51:20 das Spiel endgültig entschied. Im Schlussviertel waren es dann die Gäste aus Leer, die mutig nach vorne spielten und den Schlussabschnitt sogar mit 16:11 für sich entscheiden konnten.
Logabirum: Marielle de Schutter, Connor Christopheit, Simon Feikes (8), Kilian Noormann (16/1 Dreier), Erik Lindemann (3), Malte Ostermann (5), Luca Kuhlmann, Jaap Kruthaup (6).
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 127Weiter -> 
 
  Insgesamt waren schon 155866 Besucher (852588 Hits) hier!